Listen free for 30 days

£7.99/month after 30 days. Cancel anytime

Summary

Nach "Unterleuten" und "Leere Herzen" der neue Bestseller von Juli Zeh

Lanzarote am Neujahrsmorgen: Henning will mit dem Fahrrad den Steilaufstieg zum Pass von Fermés bezwingen. Während er gegen Wind und Steigung kämpft, denkt er über sein Leben nach. Eigentlich ist alles in bester Ordnung. Er liebt seine Frau, hat zwei gesunde Kinder und einen passablen Job. Aber Henning geht es schlecht. Familienernährer, Ehemann, Vater - in keiner Rolle findet er sich wieder. Er leidet unter Angstzuständen und Panikattacken, die ihn regelmäßig heimsuchen. Als Henning schließlich den Pass erreicht, trifft ihn die Erkenntnis wie ein Schlag: Er war als Kind schon einmal hier. Damals hat sich etwas Schreckliches zugetragen, das er bis heute verdrängt hat...

©2018 Luchterhand Verlag, München (P)2018 der Hörverlag

What listeners say about Neujahr

Average customer ratings
Overall
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Stars
    2
  • 4 Stars
    2
  • 3 Stars
    0
  • 2 Stars
    0
  • 1 Stars
    0
Performance
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Stars
    2
  • 4 Stars
    1
  • 3 Stars
    0
  • 2 Stars
    0
  • 1 Stars
    0
Story
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Stars
    2
  • 4 Stars
    1
  • 3 Stars
    0
  • 2 Stars
    0
  • 1 Stars
    0

Reviews - Please select the tabs below to change the source of reviews.

No Reviews are Available
Sort by:
Filter by:
  • Overall
    5 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Story
    5 out of 5 stars
Profile Image for karen bendig
  • karen bendig
  • 10-06-21

Must Read.

I absolutely loved this book — currently my favorite Juli Zeh novel. She brilliantly illustrates, among other things, how repressed memories of childhood trauma insidiously impact the life of her protagonist, Henning, who ultimately decides to take self-affirming measures to disentangle himself from the past.

  • Overall
    3 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Story
    2 out of 5 stars
Profile Image for Katharina Mauerhofer
  • Katharina Mauerhofer
  • 31-01-21

Eher mittelmässige Geschichte

Wer genrne nach dem Lesen das Gefühl hat seine Zeit nicht verschwendet zu haben sollte dieses Buch nicht lesen.