Listen free for 30 days

Listen with a free trial

One credit a month, good for any title to download and keep.
Unlimited listening to the Plus Catalogue - thousands of select Audible Originals, podcasts and audiobooks.
Exclusive member-only deals.
No commitment - cancel anytime.
Buy Now for £2.69

Buy Now for £2.69

Pay using card ending in
By completing your purchase, you agree to Audible's Conditions of Use and authorise Audible to charge your designated card or any other card on file. Please see our Privacy Notice, Cookies Notice and Interest-based Ads Notice.

Summary

Der englische Philosoph und Nationalökonom John Stuart Mill (1806-1873) verfocht in Politik und Gesellschaft zeitlebens liberale und sozialreformerische Positionen, insbesondere die Emanzipation der Frauen.
Ethisch war er ein bedeutender Vertreter des von Jeremy Bentham entwickelten Utilitarismus, philosophisch zielte er auf eine allgemeine, auf Empirismus und Positivismus gegründete Methodologie der Wissenschaften.
Diese Wissenschaftsmethodik führte Mill in seinem Hauptwerk "System der deduktiven und induktiven Logik" von 1843 aus. Darin versucht er mittels induktiver Logik von Einzelbeobachtungen zu allgemeinen Sätzen zu gelangen. Im letzten Teil des Werks erörtert er die Logik der Geisteswissenschaften.
Dort betrachtet er im Abschnitt "Von den Gesetzen des Geistes", ohne sich in Spekulationen über die Natur des Geistes zu verlieren, die geistigen Phänomene als Resultate des Nervensystems. Auch begründet er, weshalb ihre Erforschung einer eigenen Wissenschaft des Geistes, der Psychologie, bedürfe und vor welchen ungelösten Fragen sie noch stehe.
(p) und (c) 2007 RioloMedia

What listeners say about Von den Gesetzen des Geistes

Average customer ratings

Reviews - Please select the tabs below to change the source of reviews.